AH lässt auch Oberrodenbach beim 8:1 keine Chance

Am Samstag wollten wir eigentlich in Oberrodenbach spielen, aber Oberrodenbach war in Michelbach....so spielten wir dann doch in Michelbach auf dem Kunstrasen und deklassiertern die Gäste deutlich mit 8:1, womit die Siegesserie in diesem Jahr weiter anhält.

Von Beginn an liessen wir keinen Zweifel am Sieger dieser Partie aufkommen. Nach einer Viertelstunde traf Marco Grünewald nach Vorarbeit von Stefan Huth mit einem Flachschuss aus gut 20 m ins linke untere Eck. Kurze Zeit später ließ Martin Kretschmer nach Zuspiel von Markus Amberg das 2:0 folgen. Zu diesem Zeitpunkt spielten wir Katz und Maus mit dem Gegner und die Folge war das 3:0 nach Doppelpass zwischen Markus Kretschmer und Dieter Amberg legt dieser für Marco Grünewald auf und es stand 3:0! Einer gelungenen Kombination über außen und einer scharfen Hereingabe seines Bruders Martin ließ dann Markus Kretschmer das 4:0 folgen, als er nur noch aus kurzer Distanz einschieben brauchte.  Vor der Pause noch das schönste Tor des Tages: Flanke von der rechten Seite von Werner Strauss und Markus Kretschmer traf mit einem wunderbaren Volleyschuss zum 5:0. Oberrodenbach war hingegen in der 1. HZ nicht einmal gefährlich vor unserem Tor.

Nach dem Wechsel erhöhte zunächst Martin Kretschmer aus kurzer Distanz nach einer Hereingabe von der rechten Seite auf 6:0, ehe sich Dominik Hee in schwindelnde Höhen schraubte und mit dem Kopf "schulmäßig" auf 7:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Martin Kretschmer mit einem strammen Schuss aus gut 25 m. Nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft konnte Oberrodenbach den 1:8 Entstand markieren.

Bei etwas besserer Chancenauswertung wäre auch locker ein zweistelliger Sieg möglich gewesen, aber insgesamt sind die Leistungen der letzten Wochen schon sehr gut. Es gilt nun, dies auch in Wasserlos und gegen die Kahlgrundauswahl fortzusetzen.

Wir spielten:

Horst Lein, Dominik Hee, Stefan Huth, Timo Rosenberger, Manuel Beck, Markus Amberg, Werner Strauss, Martin Kretschmer, Markus Kretschmer, Dieter Amberg, Marco Grünewald und Thomas Huth.

Geleitet wurde die Partie souverän in der 1. HZ von Thomas Huth, in der 2. HZ. von Stefan Huth

Tore: Martin Kretschmer (3); Marco Grünewald (2); Markus Kretschmer (2); Dominik Hee (1)

AH rupft Eintracht Adler - 4:3 Sieg am Riederwald

Am gestrigen Mittwoch Abend trafen wir am Frankfurter Riederwald auf eine AH-Auswahl der Frankfurter Eintracht. Obwohl nicht die großen Namen beim Gastgeber am Start waren, hatten sie doch einige Spieler dabei, die durchaus in "höheren Gefilden" gespielt haben dürften.

Nach kurzem Abtasten entwickelte sich auf dem Kunstrasen ein für AH-Verhältnisse technisch gutes und schnelles Spiel, das weitgehend von der Eintracht bestimmt wurde, wir aber immer wieder Nadelstiche setzten.

So fiel auch das 1:0 für uns, Markus Kretschmer konnte nur durch ein Foul gebremst werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Dieter Amberg sicher zur 1:0 Führung. Nach gut 25 Minuten mussten wir dann durch den besten Eintracht Spieler nach einer schönen Einzelleistung und einem unhaltbaren 20 M Schuss den Ausgleich hinnehmen. In der Folge ging dann die Eintracht nach einem unnötigen Eckball mit einem Kopfball mit 2:1 Führung. Der bärenstarke Marco Grünewald war zwar mit den Fingerspitzen noch dran, konnte letztendlich das Gegentor aber nicht verhindern. Wir waren aber wenig geschockt und erzielten kurze Zeit später den 2:2 Ausgleich. Markus Kretschmer setzte sich auf der linken Seite durch, seinen glänzenden Rückpass nahm Dieter Amberg auf, umspielte noch einen Gegenspieler und traf mit links ins lange Eck. Einer weiteren guten Kombination über Dieter Amberg und Werner Strauss ließ Jens Landsberg mit einem strammen Schuss aus gut 20 mit links ins rechte untere Eck wieder die Führung für uns folgen und mit einem 3:2 ging es auch in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel drückte die Eintracht vehement auf den Ausgleich, was ihr dann auch nach einem Missverständnis zwischen Martin Glaab und Matti Ringert gelang. Marco Grünewald hatte beim 2 gegen 1 hier keine Chance. In der Folge konnten wir uns bei unserem Keeper bedanken, dass wir nicht in Rückstand gerieten, mehrere Male hielt er zu diesem Zeitpunkt das Unentschieden fest.

Nach gut 20 Minuten in der 2. Hz. fanden wir aber wieder zu unserem Spiel und hätten hier eigentlich in Führung gehen müssen. Aber einige Spieler von uns , die im "Privatleben" Eintracht Fans sind, brachten es nicht über das Herz, ein Tor zu schiessen. So hatte alleine Edi Trageser 3 richtig gute Möglichkeiten, wovon ein Tor aber völlig unberechtigt nicht gegeben wurde. Ebenso haderten wir mit dem Schiedsrichter bei 2 weiteren falschen Abseitsentscheidungen. Aber wir wurden immer stärker und nach einer schönen Kombination über Markus Kretschmer und seinem Bruder Martin vollstreckte Markus dessen Hereingabe zum 4:3 Siegtreffer aus kurzer Distanz.

Unterm Strich ein glücklicher, aber keineswegs unverdienter Sieg bei der Eintracht. Herauszuheben sicherlich Marco Grünewald im Tor und Manuel Beck als Abräumer.

Bemerkenswert noch 2 Comebacks: Nach fast 7 Jahren ohne Spiel bestritt Markus Amberg und nach 2 1/2 Jahren ohne Spiel Edi Trageser mal wieder ein Match.

Wir spielten: Marco Grünewald, Willi Warisch, Jens Landsberg, Stefan Huth, Martin Glaab, Manuel Beck, Markus Amberg, Martin Kretschmer, Markus Kretschmer, Dieter Amberg, Thomas Huth, Matt Ringert, Werner Strass, Guido Schmitt, Edi Trageser

0:1 Dieter Amberg, 1:1; 2:1; 2:2 Dieter Amberg, 2:3 Jens Landsberg, 3:3, 3:4 Markus Kretschmer

1. Mannschaft steigt in die A-Klasse ab!

Durch eine alles in allem verdiente 1:3-Heimniederlage im letzten Saisonspiel gegen den SV Schöllkrippen ist die 1. Mannschaft in die A-Klasse abgestiegen.

Nach der grandiosen Vorsaison (60 Punkte aus 28 Spielen) blieben wir in dieser Spielzeit hinter allen Erwartungen zurück und beendeten die Saison als Tabellen-13. mit 17 Punkten (26 Spiele, 32:70 Tore).

 

Trotzdem wird der Blick schon bald wieder nach vorne gehen und das gemeinsame Ziel in der A-Klasse in Angriff genommen!!!

 

 

FSV Michelbach - SV Schöllkrippen 1:3 (0:2).

Aufstellung: Lorenz - Lorenz, A. Roth, Landsberg, P. Englert - Rode, S. Nees - Möller - Schönwald, Ebert, A. Nees.

Einwechselspieler: Rosenberger, Altmann, Heilmann, Thiele, A. Huth, P. Huth, Becker (ET).

Tore: 0:1 (6.), 0:2 (40.), 0:3 (50.), 1:3 Rosenberger (82.). - SR: Zabiegalski. - Zuschauer: 140.

 

Ergebnis 2. Mannschaft:

FSV Michelbach II - SV Schöllkrippen II 2:3 (1:1). Tore: Kraut, Eigentor.

 

Die 2. Mannschaft beendete die Saison in der B-Klasse AB01 mit 38 Punkten aus 26 Spielen (45:48 Tore) auf einem soliden 8. Platz!

 

AH siegt auch in Großauheim deutlich mit 7:1

Am vergangenen Mittwoch traten wir beim VFB in Großauheim zu einem weiteren Spiel an. In der 1. Halbzeit merkte man uns noch die Umstellung vom Kunst - auf normalen Rasen an und wir taten uns sowohl läuferich als auch spielerisch doch sehr schwer.Früh gingen wir durch Dominik Geiger nach schönem Zuspiel von Dieter Amberg mit 1:0 in Führung, konnten uns aber danach bei unserem Keeper Marco Grünewald bedanken, nicht den Ausgleich kassiert zu haben. Unser Spiel nach vorne war nicht gut, die wenigen Chancen wurden zudem vergeben.

Nach dem Wechsel dann ein völlig anderes Bild. Mit dem Anpiff erhöhte Dieter Amberg mit einer "herrlichen" Direktabnahme auf Zuspiel von Markus Kretschmer zum 2:0. Von nun an lief unser Spiel ähnlich wie gegen Schöllkrippen. Einen Freistoß seines Bruders Martin lenkte Markus Kretschmer zum 3:0 ins Netz. Dieter Amberg erhöhte mir einem Schuss in rechte obere Dreieck auf 4:0. Ein Fehlpass im Mittelfeld führte dann unnötiger Weise zum 1:4 durch einen strammen Linksschuss, den Marco nicht halten konnte. Aber es dauerte nicht lange, da stellte Dominik Geiger den alten Abstand mit einem strammen Rechtsschuss wieder her. Und so kam es wie es kommen musste: Nach einer schönen Kombination über Dieter Amberg und Thomas Huth vollstreckte in der Mitte in Mittelstürmer-Manier Martin Glaab eiskalt. Kurze Zeit später hätte er einen weiteren Treffer folgen lassen müssen. Ein wunderbares Zuspiel von Thomas Huth schob er freistehend vor dem Tor - völlig unbedrängt - an den linken Pfosten - ein Goalgetter seiner Klasse "macht" den normal....das 7:1 besorgte dann noch Markus Kretschmer mit einem haltbaren 25 m Schuss. Unter dem Strich ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg.

Am 1.6. um 20:00 Uhr treffen wir nun am Riederwald auf eine AH von Eintracht Frankfurt. Schaun mer mal, was da geht...

Wir spielten: Marco Grünewald, Martin Kretschmer, Timo Rosenberger, Guido Schmitt, Werner Strauss, Willi Warisch, Martin Glaab, Manuel Beck, Dieter Amberg, Markus Kretschmer, Dominik Geiger, Thomas Huth

Tore: Dominik Geiger, Markus Kretschmer, Dieter Amberg je 2 x, Martin Glaab 1 x

Sportfreunde Sailauf - FSV Michelbach 7:1 (5:0).

Nach einer vor allem in der ersten halben Stunde sehr schwachen Leistung, in der wir alleine 5 Gegentore kassierten, war am Ende die höchste Saisonniederlage besiegelt.

Gegen die fußballerisch wohl beste Mannschaft der Liga spielte uns allerdings auch der Spielverlauf nicht gerade in die Karten. Denn quasi aus dem nichts führte Sailauf nach 4 Minuten mit 1:0 und konnte nur weitere 4 Minuten später per Weitschuss in den Winkel auf 2:0 erhöhen. Nach einem Doppelschlag (21., 22.) war die Partie dann entschieden.

Direkt nach dem Seitenwechsel hatten wir dann eine etwas bessere Phase, in der Joel Ebert zunächst verkürzen konnte (47.) und daraufhin zwei Mal das 5:2 auf dem Fuß hatte, aber jeweils knapp verpasste.

Durch zwei weitere Treffer, einer davon nach einem Freistoß, (74., 81.) konnte Sailauf in der Schlussphase den verdienten Endstand herstellen.

 

Trotz der deutlichen Niederlage haben wir den Klassenerhalt selbst in der Hand!

Dafür muss im letzten Saisonspiel gegen den SV Schöllkrippen unbedingt ein Sieg her, der für uns sicher die Relegation bedeuten würde.

Bei einer bestimmten (eher unwahrscheinlichen) Konstellation wären wir sogar direkt gerettet. Hierfür muss Mensengesäß gegen Heigenbrücken gewinnen und Dettingen gegen Brücken unentschieden spielen. (Vier Mannschaften hätten dann 20 Punkte; in der gebildeten Vierer-Tabelle wären wir Zweiter.)

 

Allem vorausgesetzt ist natürlich ein Heimsieg von uns! 

 

 

 

Aufstellung: Lorenz - P. Englert, Thiele, A. Roth, Martin Kretschmer - Altmann, Rode, S. Nees, A. Nees - Rosenberger, Möller.

Einwechselspieler: L. Lorenz, Ebert, Schönwald, A. Huth, P. Huth, Becker (ET).

Tore: 1:0 (4.), 2:0 (8.), 3:0 (21.), 4:0 (22.), 5:0 (28.), 5:1 Ebert (47.), 6:1 (74.), 7:1 (81.) . - SR: Stief. - Zuschauer: 120.

 

Ergebnis 2. Mannschaft:

Sportfreunde Sailauf II - FSV Michelbach II 5:1 (2:0). Tore: Markus Kretschmer.

 

Das nächste Spiel

Sonntag, 22.05.16, 15:00 Uhr:

FSV Michelbach - SV Schöllkrippen

 

Bereits um 13 Uhr stehen sich die beiden Reservemannschaften gegenüber.

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Wetter


Das Wetter heute