Auf­grund der Nie­der­schlä­ge der letz­ten Ta­ge und der sch­lech­ten Wet­ter­prog­no­sen wird der Spielbetrieb im Bezirk Unterfranken (Herren, Junioren, Frauen, Juniorinnen) an diesem Wochenende abgesagt. Somit fällt das für Sonntag angesetzte Heimspiel der 1. Mannschaft gegen den SV Hörstein II ebenfalls "ins Wasser".

Im ersten Rückrundenspiel in Daxberg taten wir uns über weite Strecken der Partie schwer und zeigten kein gutes Spiel. Auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz konnten wir uns aber letztendlich auf unsere gefährlichen Standards verlassen, die alleine 4 der 5 Tore bescherten.

Gegen die gut geordnete Defensive fanden wir aus dem Spiel heraus lange Zeit keine Mittel und luden die Heimmannschaft zudem zu einigen guten Gelegenheiten ein. Nach einer guten halben Stunden gingen wir nach zwei Freistoßen aus dem Halbfeld, die im Strafraum jeweils einen richtigen Abnehmer fanden (Ebert - 31., Thiele - 36.), etwas schmeichelhaft in Führung. Kurz vor der Pause konnte dann aber Daxberg verdientermaßen verkürzen, als wir selbst bei einem Freistoß nicht auf der Höhe waren (45.).

Nach dem Seitenwechsel konnten wir zwar offensiv etwas mehr Akzente setzen und verpassten einige Male aus aussichtsreicher Position. Doch auf der Gegenseite konnten wir uns bei Torwart Ivo Becker bedanken, der sämtliche gefährliche Aktionen entschärfte. Zudem setzte ein Daxberger nach einem Ballverlust in unserer Vorwärtsbewegung den Ball freistehend über das Gehäuse. Bereits in der Schlussphase war es dann ein erneuter Doppelschlag von uns, der für die Entscheidung sorgte: Erst traf Joel Ebert nach einem Freistoß von halblinks aus dem Getümmel (72.) und direkt nach Wiederanpfiff sorgte Benni Rode für den wohl schönsten Treffer: Einen ruhenden Ball kurz hinter der Mittellinie schlug Alex Nees lang in den 16er; Lukas Thiele legte per Kopf quer auf Rode, der per Seitfallzieher mustergültig vollendete (74.). Nicht mehr als Ergebniskorrektur waren dann die Treffer zum  2:4 (87.) und 2:5 (Heilmann, 89.), die beide durch Aussetzer in den Defensivreihen zu Stande kamen.

Aufstellung: Becker - Heininger, Rode, Thiele - Schmitt, Egeli, Altmann, Kretschmer - A. Nees - Heilmann, Ebert.

Einwechselspieler: S. Nees, L. Lorenz, Braehmer, Geiger, Zeller, Lorenz (ET).

Tore: 0:1 Ebert (31.), 0:2 Thiele (36.), 1:2 (45.), 1:3 Ebert (72.), 1:4 Rode (74), 2:4 (87.), 2:5 Heilmann (89.). - SR: Pfahls. - Zuschauer: 160.

 

Ergebnis 2. Mannschaft:

SV Daxberg II - FSV Michelbach II 1:4 (0:3). Tore: Markus Kretschmer (2), Geiger, Warisch.

 

Das letzte Spiel des Jahres:

Sonntag, 20.11.2016:

14:00 Uhr: FSV Michelbach - SV Hörstein II

Die 2. Mannschaft hat spielfrei.

Durch ein gerechtes 2:2-Unentschieden bei der Viktoria aus Brücken konnten wir den 3-Punkte-Vorsprung auf Platz 2 weiterhin behaupten.

In einem über weite Strecken offenen und temporeichen Schlagabtausch gingen die Gastgeber Mitte der zweiten Halbzeit nach einem Ballgewinn im Mittelfeld per Abstauber in Führung (26.). Unbeeindruckt vom Rückstand konnten wir das Spiel nur wenig später komplett drehen, als zunächst Joel Ebert nach einem strammen Schuss von Alex Nees ebenfalls abstauben konnte (36.) und dann Alex Nees per Direktabnahme nach scharfer Hereingabe von Altmann selbst traf (44.). Mit der letzten Szene der ersten Hälfte konnte wiederum die Heimmannschaft egalisieren, nachdem bei einer kurz getretenen Ecke die Abstimmung fehlte und ein Brückener nur noch einschieben musste (45).

Nach Wiederanpfiff war zunächst Brücken die spielbestimmende Mannschaft und kam auch einige Male gefährlich vor unseren Kasten. Torwart Becker wurde allerdings nur ein Mal richtig gefordert, als er einen Flachschuss von halblinks um den Pfosten lenkte. Auf der anderen Seite konnte der Brückener Torwart bei der wohl größten Chance im zweiten Durchgang einen Kopfball von Kretschmer geradeso aus dem Winkel fischen. Mit zunehmender Spieldauer kamen wir dann immer besser ins Spiel; Großchancen sprangen dabei aber nicht mehr heraus, sodass es am Ende bei dem gerechten Remis blieb.

 

Aufstellung: Becker - Schmitt, Rode, Thiele, Kretschmer - Heininger - Egeli, Altmann - A. Nees - Heilmann, Ebert.

Einwechselspieler: Reuter, S. Nees, Braehmer, Geiger, Zeller, Lorenz (ET).

Tore: 1:0 (26.), 1:1 Ebert (37.), 1:2 A. Nees (44.), 2:2 (45.). - SR: Schüttler. - Zuschauer: 220.

 

Ergebnis 2. Mannschaft:

Viktoria Brücken II - FSV Michelbach II 3:8 (2:3). Tore: Markus Kretschmer (3), L. Lorenz (2), Geiger, Grünewald, P. Huth.

 

Trotz schwacher Leistung konnten wir im letzten Heimspiel der Hinrunde den 7. Heimsieg einfahren und könnten uns nun am kommenden Sonntag beim Spitzenspiel in Brücken vorerst von den Verfolgern absetzen.

Das Spiel gegen Rothengrund-Gunzenbach begann alles andere als gut: In der ersten Aktion des Spiels direkt nach Anpfiff verletzte sich zunächst Nico Rosenberger und musste ausgewechselt werden. Kurze Zeit später konnten die Gäste dann nach einer vermeidbaren Ecke in Führung gehen, als Torwart Ivo Becker den Ball ins eigene Tor faustete (5.). In der Folgezeit machten wir gegen tiefstehende Gegner zwar das Spiel und verpassten bei drei guten Einschussgelegenheiten auch den Ausgleich. Allerdings fehlten uns größtenteils die Ideen und die Genauigkeit im Passspiel. Auf der Gegenseite kamen die Gäste durch Nachlässigkeiten in der Defensivarbeit zu einigen gefährlichen Kontern, die aber nichts Zählbares einbrachten.

Nach dem Seitenwechsel kamen wir dann etwas besser ins Spiel und konnten nach einer guten halben Stunden durch einen Doppelschlag das Spiel drehen: Einen Schuss von Sebastian Simon aus kurzer Distanz konnte der Gästekeeper noch gerade so klären; die darauffolgende Ecke vollendete Joel Ebert am langen Pfosten gekonnt per Volley (60.). Nur Sekunden später war es dann Geiger, der nach einem scharfen Schuss von Alex Nees abstauben konnte (62.). Trotz der Führung lief es an diesem Tag einfach nicht und so hatten wir bei zwei Situationen Glück nicht den Ausgleich zu kassieren: Erst konnte Heininger mit einer tollen Rettungsaktion auf der Linie klären; und in der Schlussphase war bei einem 25-Meter-Schuss auch die Latte auf unserer Seite, sodass es am Ende beim glücklichen 2:1-Sieg blieb.

 

Aufstellung: Becker - Braehmer, Rode, Thiele - Heininger, Egeli, Altmann, Kretschmer - A. Nees - Rosenberger, Ebert.

Einwechselspieler: P. Huth, L. Lorenz, Geiger, Simon, P. Englert, Lorenz (ET).

Tore: 0:1 Eigentor (5.), 1:1 Ebert (60.), 2:1 Geiger (62.). - SR: Schmidt. - Zuschauer: 90.

 

Ergebnis 2. Mannschaft:

FSV Michelbach II - TUS Sommerkahl 7:0 (5:0). Tore: Markus Kretschmer (3), Prümm (2), Grünewald, Viel.

 

Die nächsten Spiele:

Sonntag, 06.11.2016:

14:00 Uhr: Viktoria Brücken - FSV Michelbach

12:00 Uhr: Viktoria Brücken II - FSV Michelbach II

6. Sieg in Folge! Im Derby beim SV Albstadt konnten wir uns verdient mit 5:0 durchsetzen.

Im 1. Durchgang hatten wir zwar ein Übergewicht an Ballbesitz und kontrollierten auch weitestgehend die Partie, doch wir taten uns auf dem kleinen und tiefen Platz lange Zeit schwer. Somit blieben auch Torraumszenen Mangelware; wenn es gefährlich wurde dann meistens durch Standards, bei denen es im Strafraum des SVA einige Male brenzlig wurde. Begünstigt durch Nachlässigkeiten in unserer Rückwärtsbewegung konnten auch die Gastgeber auf der anderen Seite den ein oder anderen Nadelstich setzen, aber eine wirkliche Torchance sprang dabei nicht heraus. Kurz vor der Pause fanden wir dann aber doch eine Lücke im Albstädter Defensivverbund: Alex Nees wurde ca. 20 Meter vor dem Tor angespielt und steckte mustergültig nach rechts in den Lauf von Nico Rosenberger, den nichts und niemand aufhalten konnte und dessen scharfe Hereingabe letztendlich von einem Albstädter ins eigene Tor abgefälscht wurde (40.).

Nach dem Seitenwechsel kam die Heimmannschaft zunächst mit viel Schwung zurück in die Partie, konnte hieraus aber kein Kapital schlagen. Die wohl entscheidende Szene der Partie ereignete sich dann in der 56. Minute. Heilmann narrte seinen Gegenspieler auf der rechten Seite mit einem Beinschuss und wurde dann von eben diesem von den Beinen geholt. Dunkelgelb, und da schon eine gelbe Karte zu Buche stand, gab es folgerichtig Gelb-Rot. Den anschließenden Freistoß brachte Alex Nees scharf in die Mitte, Joel Ebert köpfte an den Pfosten und Lukas Thiele konnte schließlich aus kurzer Distanz abstauben (58.). Völlige Ekstase bei den Michelbacher Fans (die sicherlich einen Großteil der anwesenden Zuschauer ausmachten) und auf dem Platz ging es aus FSV-Sicht auch gut weiter. Der SVA hatte zwar kurz darauf noch seine beste Möglichkeit (ein Kopfball ging knapp am Pfosten vorbei); doch dann brachen die Gastgeber nach und nach zusammen: Erst war es Rosenberger mit einem unwiderstehlichen Sololauf, bei dem er zunächst zwei Gegenspieler stehen ließ und dann noch den Torwart im 1gg.1 alt aussehen ließ (65.). In der Schlussphase dann Ebert, dessen Flanke von einem Verteidiger erneut ins eigene Tor gelenkt wurde (80.). Und zu guter letzt sorgte Egeli nach schöner Kombination für den Schlusspunkt (89.).

Aufstellung: Lorenz - Heininger, Rode, Thiele - Egeli, S. Nees, Altmann - Rosenberger, A. Nees, Heilmann - Ebert.

Einwechselspieler: Braehmer, Martin Kretschmer, P. Huth, L. Lorenz, Geiger, Simon, P. Englert, Becker (ET).

Tore: 0:1 Eigentor (40.), 0:2 Thiele (58.), 0:3 Rosenberger (65.), 0:4 Eigentor (80.), 0:5 Egeli (89.). - SR: Graul. - Zuschauer: 180. - Gelb-Rot: SV Albstadt (56.).

 

Die nächsten Spiele:

Sonntag, 30.10.2016:

14:00 Uhr: FSV Michelbach - Spvgg Rothengrund-Gunzenbach

12:00 Uhr: FSV Michelbach II - TUS Sommerkahl

Wer ist online

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

Tabelle 1.Mannschaft

Laden...

Tabelle 2.Mannschaft

Laden...
© 2016 - FSV Michelbach by Dominik Hee