Durch den vierten Sieg in Folge konnten wir die Tabellenführung weiter behaupten und haben uns somit eine gute Ausgangslage für das Topspiel am kommenden Sonntag geschaffen. Denn dann empfangen wir den Tabellenzweiten aus Mensengesäß, der ebenfalls die letzten vier Partien für sich entscheiden konnte und nur zwei Zähler hinter uns platziert ist.

Gegen die Germania aus Großwelzheim begannen wir konzentriert und ließen Ball und Gegner zunächst gut laufen. Nachdem wir in der Anfangsphase bei zwei Standards die Führung per Kopf noch knapp verpasst hatten, machte es Alex Nees kurze Zeit später besser und traf per direktem Freistoß aus ca. 20 Metern (18.). Nur wenige Zeigerumdrehungen später wurde Nico Rosenberger nach einer Ecke klar gefoult, sodass der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Allerdings verpassten wir es in dieser Situation die Zeichen früh auf Sieg zu stellen; denn der Gästekeeper konnte den Strafstoß von Alex Nees parieren (25.).  Quasi mit dem verschossenen Elfmeter ließen wir die Gäste durch Unzulänglichkeiten im Defensivverhalten mehr und mehr ins Spiel kommen. Doch Großwelzheim konnte die sich bietenden Gelegenheiten nicht nutzen und scheiterte kurz vor der Pause ebenfalls per Elfmeter, als Torwart Becker den Ball aus dem rechten Toreck fischen konnte (40.). 

Nach dem Seitenwechsel kamen wir erneut gut aus der Kabine und konnten prompt die Führung ausbauen: Nach einem Ballgewinn an der Mittellinie spielte Lukas Heininger den Ball direkt in den Lauf von Nico Rosenberger, der im Laufduell die Oberhand behielt und dann den herauslaufenden Torwart umkurven konnte (50.). Doch Großwelzheim steckte nicht auf und drückte in der Folgezeit auf den Anschlusstreffer, der allerdings lange Zeit nicht fallen wollte. Die beiden besten Gelegenheiten wurden sogar freistehend am Tor vorbei geschossen. Auf der anderen Seite hatten wir auch die ein oder andere Chance; die Beste vergab Rosenberger, der erneut frei vor dem Keeper auftauchte, aber ebenfalls knapp das Tor verfehlte. Als der Schiedsrichter in den Schlussminuten bereits die Nachspielzeit angezeigt hatte (3 Minuten), überschlugen sich dann die Ereignisse: Zunächst konnte die Germania doch noch auf 2:1 verkürzen. Direkt nach Wiederanpfiff entschied der Schiedsrichter zum dritten Mal auf Elfmeter, den der Gästetorwart erneut halten konnte (S. Nees, 93.). Und als daraufhin alle schon mit dem Schlusspfiff rechneten, wurde den Gästen nach einem Abschlag von Becker noch ein Freistoß zugesprochen, da der FSV-Torwart nach Ansicht des Unparteiischen den Ball noch außerhalb des Strafraums in der Hand hatte. Der Freistoß ging allerdings in die Mauer, sodass dann nach temporeichen und spannenden 95 Minuten ein durchaus etwas glücklicher Heimsieg zu Buche stand.

 

Aufstellung: Becker - Heininger, Thiele, Rode, Egeli - S. Nees, Altmann - L. Lorenz, A. Nees, Heilmann - Rosenberger.

Einwechselspieler: Ebert, Martin Kretschmer, Huth, Geiger, P. Lorenz (ET).

Tore: 1:0 A. Nees (18.), 2:0 Rosenberger (50.), 2:1 (90.). - SR: Wrbanatz (Offenbach). - Zuschauer: 120.

 

Ergebnis 2. Mannschaft:

FSV Michelbach II - Großwelzheim II 9:2 (5:0). Tore: Geiger (2), Martin Kretschmer (2), Grünewald (2), Simon, Hee, Viel.

 

Die nächsten Spiele:

Sonntag, 16.10.2016:

15:00 Uhr: FSV Michelbach - Eintracht Mensengesäß

13:00 Uhr: FSV Michelbach II - Eintracht Mensengesäß II

Gegen den TV Blankenbach konnten wir unsere Heimserie fortsetzen und einen zwar knappen aber dennoch verdienten 3:2-Sieg einfahren.
In einem temporreichen und unterhaltsamen Spiel kamen die Gäste etwas besser in die Partie und gingen früh in Führung: Nach einem zu kurz geratenem Abstoß hielt ein Gästespieler einfach mal drauf und zirkelte den Ball von der Strafraumkante in den Winkel (7.). Nach dem Gegentreffer entwickelte sich ein offenes Spiel mit einigen guten Aktionen auf beiden Seiten, die aber allesamt entschärft werden konnten.
Als alle schon mit dem Pausenpfiff rechneten, ertönte dann aber ein anderer Pfiff: Joel Ebert behauptete im 16er gut den Ball und wurde dann von einem Verteidiger gelegt; den fälligen Elfmeter verwandelte Alex Nees sicher (45.).
Nach dem Seitenwechsel kamen wir besser ins Spiel und drängten die Gäste mehr und mehr in die eigene Hälfte. Folgerichtig erzielten wir nach einem Fehler in der Blankenbacher Defensive die Führung, als Nico Rosenberger aus zentraler Positiom im Strafraum einschießen konnte (55.). Direkt nach Wiederanpfiff hatte Blankenbach zwar die neuerliche Chance zum Ausgleich, doch Torwart Becker konnte aus spitzem Winkel entschärfen. Quasi im Gegenzug dann das 3:1: Erneut wurde Ebert im Strafraum zu Fall gebracht; erneut traf Alex Nees vom Punkt (60.). Wer jetzt dachte das Spiel wäre so gut wie gelaufen, sah sich getäuscht. Denn wenig später entschied der Schiedsrichter erneut auf Strafstoß, allerdings diesmal auf der anderen Seite, sodass die Gäste wieder verkürzen konnten (70.). Mit der Herabstellung von Sebastian Nees nach einem taktischen Foul (Gelb-Rot, 71.) wurde es zusätzlich spannend. Blankenbach versuchte nun auf den Ausgleich zu drücken, kam aber zu keiner richtigen Torchance mehr. Auf der anderen Seite hätten wir in der Schlussphase dann sogar für die Entscheidung sorgen müssen, als Lukas Thiele nach einem Freistoß freistehend nur das Außennetz traf. Somit blieb es beim knappen, aber alles in allem gerechten Heimsieg gegen einen guten Gegner.

 

Aufstellung: Becker - Heininger, Rode, Braehmer - Schmitt, S. Nees, Altmann, Egeli - Heilmann, A. Nees, Rosenberger.

Einwechselspieler: Ebert, Thiele, P. Englert, L. Lorenz, Huth, Geiger, P. Lorenz (ET).

Tore: 1:0 (FE, 7.), 1:1 A. Nees (FE, 45.), 2:1 Rosenberger (55.), 3:1 A. Nees (FE, 60.), 3:2 (FE, 70.). - Gelb-Rot: S. Nees (FSV, 71.), Sahin (TVB, 90.) - SR: Hix (Frankfurt). - Zuschauer: 150.

 

Ergebnis 2. Mannschaft:

FSV Michelbach II - TV Blankenbach II 6:1 (3:0). Tore: Simon (2), Kraut, Grünewald (2), Prümm.

 

Die nächsten Spiele:

Sonntag, 09.10.2016:

15:00 Uhr: FSV Michelbach - Germania Großwelzheim

13:00 Uhr: FSV Michelbach II - Germania Großwelzheim II

 

 

Bereits um 13 Uhr stehen sich die beiden Reservemannschaften gegenüber!

Bei der SG Laudenbach/Westerngrund konnten wir durch einen Last-Minute-Treffer von Peter Huth trotz Unterzahl einen knappen 2:1-Auswärtssieg einfahren.

In der ersten Halbzeit waren wir über weite Strecken die überlegene Mannschaft und kamen auch einige Male gefährlich vors Tor. Die beste Chance hatte Heilmann freistehend aus halbrechter Position, doch der Torwart der Heimmannschaft konnte zur Ecke klären (21.). Quasi im Gegenzug stellte Laudenbach/Westerngrund den Spielverlauf auf den Kopf, als ein 25-Meter-Freistoß zunächst an den Pfosten klatschte und ein SG-Spieler dann aus abseitsverdächtiger Position einschießen konnte (23.). 

Nach dem Seitenwechsel konnten wir schnell ausgleichen, als Alex Nees an der Strafraumkante zwei Gegenspieler aussteigen ließ und das Spielgerät mit seinem schwächeren rechten Fuß in den rechten Torwinkel hämmerte (48.).Durch die Ampelkarte an Heilmann (65.) konnte die SG ab Mitte der zweiten Halbzeit für ein optisches Übergewicht sorgen, allerdings ohne dabei viele zwingende Torchancen herauszuspielen. Die Einzige konnte Keeper Becker toll entschärfen (68.). Aber auch wir steckten trotz Unterzahl und hohen Temparaturen nie auf und wurden kurz vor Schluss belohnt: Bei einem Eckball von Sebastian Nees fehlte bei den Gastgebern die Zuordnung, sodass Joker Peter Huth freistehend an den Ball kam und aus kurzer Distanz eiskalt einschießen konnte (84.). In der Nachspielzeit war dann bei einem Kopfball auch der Pfosten auf unserer Seite und so konnten wir die knappe Führung über die Zeit retten.

Aufstellung: Becker - Heininger, Rode, Braehmer - Schmitt, S. Nees, Altmann, Egeli - Heilmann, A. Nees, Rosenberger.

Einwechselspieler: Ebert, L. Lorenz, P. Huth, Geiger, P. Englert, Simon, P. Lorenz (ET).

Tore: 1:0 (23.), 1:1 A. Nees (48.), 1:2 P. Huth (84.). - Gelb-Rot: Heilmann (FSV, 65.) - SR: Adam. - Zuschauer: 120.

 

Ergebnis 2. Mannschaft:

SG Laudenbach/Westerngrund II - FSV Michelbach II 3:1 (1:1). Tore: Markus Kretschmer.

 

Durch eine deutliche Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit konnten wir auch das 3. Heimspiel siegreich gestalten.

Nach einem schwachen 1. Durchgang mit wenigen Chancen auf beiden Seiten nahm das Spiel nach dem Seitenwechsel an Fahrt auf. Während der Führungstreffer von Rode (51.) noch etwas glücklich war, spielten wir uns in der Folgezeit in einen Rausch und erzielten durchweg sehenswerte Tore durch Heilmann (58.), Sebastian Nees (61.) und Kretschmer (69.). Danach war die Gegenwehr endgültig gebrochen, sodass Geiger (72.) und Altmann (82.) in der Schlussphase das halbe Dutzend vollmachen konnten.

Aufstellung: Becker - Heininger, Braehmer, Rode, Kretschmer - L. Lorenz, S. Nees - Heilmann, A. Nees, P. Huth - Rosenberger.

Einwechselspieler: Geiger, Altmann, Simon, P. Lorenz (ET).

Tore: 1:0 Rode (51.), 2:0 Heilmann (58.), 3:0 S. Nees (61.), 4:0 Martin Kretschmer (69.), 5:0 Geiger (72.), 6:0 Altmann (82.). - SR: Kaplan. - Zuschauer: 100.

 

Ergebnis 2. Mannschaft:

FSV Michelbach II - SV Königshofen 1:0 (0:0). Tore: Max Trageser.

Wer ist online

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

Tabelle 1.Mannschaft

Laden...

Tabelle 2.Mannschaft

Laden...
© 2017 - FSV Michelbach by Dominik Hee